Thünen-Institut für Seefischerei

WHIII_Bremerhaven
Der Neubau der Thünen-Institute für Seefischerei und Fischereiökologie (links) und die Walther Herwig III (mitte rechts) am Liegeplatz in Bremerhaven (Foto: Thühnen-Institute/Anne Schütz)

Wir betreiben angewandte Forschung mit dem Ziel die Funktionsweise der Meeresökosysteme und die Dynamik der lebenden Ressourcen zu verstehen als Basis für eine nachhaltige Nutzung. Unsere Arbeitsweise ist interdisziplinär und vereinigt naturwissenschaftliche und sozialwissenschaftliche Ansätze, um das System Meer als Ganzes zu erfassen und darauf aufbauend Politik optimal zu beraten. Hauptziele der Fischereiforschung sind einerseits wissenschaftliche Grundlagen zur Sicherung der Fischbestände und zum Erhalt der Erträge zu schaffen und andererseits den Einfluss der kommerziellen Fischerei auf die Ökosysteme und Lebensräume im Meer sowie die Konkurrenz der kommerziellen Fischerei mit anderen Nutzungsformen mit in den Fokus zu nehmen. Die Ausweisung von Meeresschutzgebieten, die Errichtung von Offshore-Windparks, die Förderung von Erdöl, Erdgas und Kies auf hoher See usw. erfordern ein in die allgemeinen Schutz- und Nutzungsziele der Meere integriertes Fischereimanagement. Umfassendes Verständnis der daraus resultierenden ökonomischen und ökologischen Zielkonflikte sowie der Konsequenzen von Bewirtschaftungsmaßnahmen sind für die Fischereipolitik ebenso wichtig wie für die Fischereiwirtschaft.

THÜNEN-INSITUT FÜR SEEFISCHEREI

Palmaille 9

Thünen-Logo22767 Hamburg

Tel. 040 38905 0

>Thünen-Institut für Seefischerei