Sommerschule Wasser

Ob salzig, schmutzig oder als Lebensraum von Tieren und Pflanzen – bei der „Sommerschule Wasser“ steht das nasse Element seit mehr als 10 Jahren im Mittelpunkt.

Rund 400 Grundschülerinnen und -schüler der 4. Klassen fragen, lernen und forschen jedes Jahr nach den Sommerferien begleitet von ihren Lehrerinnen und Lehrern an außerschulischen Lernorten. Bereits die Jüngsten spielerisch für Wissenschaft zu begeistern, ist dabei das erklärte Ziel. Mit Unterstützung der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler erforschen die Kinder selbstständig Fragen rund um das Thema Wasser. Beteiligt an der zweiwöchigen Aktion sind die Hochschule Bremerhaven, das Deutsche Schiffahrtsmuseum, das Historische Museum Bremerhaven, der Zoo am Meer, die Phänomenta / Nordseemuseum und das Klimahaus 8° Ost.

Die „Sommerschule Wasser“ findet jedes Jahr nach den Sommerferien statt und richtet sich an die 4. Klassen der Bremerhavener Grundschulen. Einladungen werden über das Lehrerfortbildungsinstitut Bremerhaven versandt.

Zum Abschluss der Sommerschule Wasser fand am 24. September 2016 um 11 Uhr auf der Havenplaza eine Abschlusspräsentation statt. Dort präsentierten die Schülerinnen und Schüler ihre Ergebnisse der zweiwöchigen Workshops der Öffentlichkeit.

 

Der Flyer der Sommerschule Wasser findet sich hier.