Transparenz für mehr Sicherheit

SCIENCE GOES PUBLIC! spricht am 21. März über die Gefahr von Seetransporten

Ein Handy aus Fernost, exotische Früchte aus Südamerika – der globale Handel macht es möglich. Welche Gefahren diese Transporte bergen können, zeigt Dr. Nils Meyer-Larsen vom Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik (ISL) im Rahmen der Veranstaltungsreihe „SCIENCE GOES PUBLIC!“ am 21. März auf. Der unterhaltsam-lehrreiche Vortrag „Von China nach Europa – warum transparente Lieferketten besser sind“ startet um 20.30 Uhr im Quartier No. 159. Der Eintritt ist wie immer kostenfrei.

Die Weltmeere sind voll von Schiffe, die Tausende von Containern rund um den Globus befördern. Doch was verbirgt sich in den Blechbehältnissen, die beispielsweise in China beladen wurden und in Bremerhaven anlanden? An den Transportprozessen sind viele Firmen und Behörden beteiligt. Jede dieser Einrichtungen benötigt verlässliche Informationen zu Herkunft und Inhalt, um den Transport sicher und effizient durchführen zu können. Doch diese notwendigen Informationen sind nicht immer allen Beteiligten verlässlich zugänglich. Die Konsequenz: Fehlende Informationen können zu Problemen beim Weitertransport oder zu Engpässen bei der Zwischenlagerung führen.

In seinem Vortrag stellt Dr. Nils Meyer-Larsen ein Projekt des ISL vor, in dem globale Lieferketten transparenter und verlässlicher gemacht werden sollen. Ziel ist es, alle relevanten Informationen allen Beteiligten jederzeit und überall zugänglich machen zu können.

Für dem langen Seeweg von China nach Europa ist viel zu bedenken und zu organisieren – das ISL arbeitet gerade an einem Transparenz-Projekt globaler Lieferketten
Für dem langen Seeweg von China nach Europa ist viel zu bedenken und zu organisieren – das ISL arbeitet gerade an einem Transparenz-Projekt globaler Lieferketten (c) Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik (ISL)

2015 in Bremerhaven gestartet, hat sich „SCIENCE GOES PUBLIC!“ einen festen Platz im hiesigen Veranstaltungskalender erobert. Seit Herbst 2017 ist das ungewöhnliche Format eine Landesinitiative. Zugleich ist die Veranstaltungsreihe eine Kooperation des Bremerhavener Netzwerks „Pier der Wissenschaft“ mit dem Netzwerk Wissenschaftskommunikation Bremen/Bremerhaven. „SCIENCE GOES PUBLIC!“ wird von der Erlebnis Bremerhaven GmbH und der Wirtschaftsförderung Bremen GmbH veranstaltet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s