Museumsschiff FMS „GERA“ rüstet sich zur Fahrt

Vorbereitungsmaßnahmen für die Dockung laufen auf Hochtouren

Am Sonntag, den 14. Oktober 2018 endete die Besuchersaison auf dem Bremerhavener Museumsschiff FMS „GERA“ mit einer sehr gut besuchten Bratfischaktion. Der letzte Seitentrawler der Großen Hochseefischerei präsentierte sich dabei in gewohntem, authentischen Erscheinungsbild mit Netzgeschirr, Scherbrettern und allem, was dazu gehört, um auf Fangreise zu gehen.

Seitdem ist auf dem Museumsschiff im „Schaufenster Fischereihafen“ nichts mehr wie es war. Alle originalen Ausrüstungsteile wurden entfernt, eine Holzbaufirma löste die Holzplanken auf dem 200 Quadratmeter großen Fangdeck, ein Schwerlastkran hob das Netzgeschirr und die Tonnen schweren, eisernen Scherbretter, die beim Fischen die Netzöffnung auseinanderhalten, von Bord.

„Wir bereiten das Schiff mit Hochdruck auf die Dockung bei der BREDO Dockgesellschaft vor“, erläutert Dr. Alfred Kube, Direktor des Historischen Museums Bremerhaven, die umfangreichen Maßnahmen. „Im Dock wird das Stahldeck, das sich unter dem Holzbelag befindet, Hochdruck gewaschen und konserviert. Daher müssen das Holz entfernt und alle beweglichen Teile von Deck geschafft werden“. Als weitere Maßnahme steht unter anderem im Schwimmdock im Fischereihafen die Reinigung und Konservierung des Schiffsrumpfs an. „Bisher läuft alles nach Plan. Wir erwarten im schiffbaulichen Bereich keine Komplikationen. Aufgrund unserer ständigen Erhaltungsmaßnahmen hat die „GERA“ eine gute Substanz“, versichert Kube.

Die Instandsetzungsarbeiten werden sich voraussichtlich bis ins Frühjahr 2019 hinziehen. Bis zum Beginn der Besuchersaison ab dem 6. April 2019 sollen die Arbeiten rechtzeitig abgeschlossen sein. Sie werden finanziert aus Mitteln des Europäischen Meeres- und Fischereifonds (EMFF) der Europäischen Union. Als Termin für die Überführung des Seitentrawlers „GERA“ ins BREDO-Dock ist Mittwoch, der 24. Oktober 2019 ab 8 Uhr  vorgesehen. Hinter dem Termin steht jedoch noch ein kleines Fragezeichen, das der Wettergott gesetzt hat. Sollte der für Mittwoch angekündigte Sturm an der Küste eintreffen, verschiebt sich die Überführungsfahrt auf Donnerstag. Die Entscheidung hierüber fällt am Montag.

Weitere Informationen unter: www.historisches-museum-bremerhaven.de

 

50-18 PR_GERA-Instandsetzung2018_A (c)Historisches Museum_1200
Die Holzplanken des Fangdecks sind bereits weitgehend gelöst worden (c) Historisches Museum Bremerhaven

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s