Kunst, Kenner, Kabarett

Tagung „Meer sehen“ vom 25. bis 27. Oktober in Bremerhaven

 Drei Bremerhavener Museen mit bedeutenden Kunstsammlungen haben sich zusammengeschlossen und eine besondere Tagung organisiert. Vom 25. bis zum 27. Oktober 2018 heißt es „Meer sehen“ an verschiedenen Veranstaltungsorten in Bremerhaven. Die Teilnahme an der öffentlichen Tagung ist kostenlos und richtet sich nicht nur an Fachleute, sondern an alle, die sich für das Meer und seine Wahrnehmung interessieren. Den Auftakt bildet am Donnerstag um 18.30 Uhr die Gesprächsrunde „Talk Maritim“ moderiert von Norbert Kuntze, Radio Bremen. Als Gäste begrüßen die drei Organisatoren maritime Experten aus Darmstadt und Hamburg sowie Nagelritz, der nicht nur als Kabarettist auftritt, sondern auch als Künstler mitdiskutiert. Es geht um die spannende Frage: Was ist maritime Kunst eigentlich? Als besonderer Veranstaltungsort steht exklusiv die große Halle im Bangertbau des Deutschen Schifffahrtsmuseums zur Verfügung.

Anschauliche Kurzvorträge mit anschließender Diskussion stehen am Freitag ab 9.30 Uhr im neuen Thünen-Institut im Fischereihafen auf dem Programm. Nationale und internationale Kunstkenner berichten von der künstlerischen Sicht auf das Meer in Geschichte und Gegenwart. Dabei geht es auch um Schiffe und Häfen und natürlich um Bremerhaven. Anschließend findet die Netzwerkgründung „Maritime Kunst“ statt. Beim öffentlichen Abendvortrag um 20 Uhr in der Hochschule Bremerhaven referiert Michael North von der Universität Greifswald über „Kunst und Meer“.

Am Samstag findet eine öffentliche Exkursion statt, bei der man gleich drei Kunstsammlungen und ihre Konzepte kennenlernen kann. Um 10 Uhr beginnt die Kunst-Tour im Historischen Museum Bremerhaven, führt dann über die Geestebrücke zum Kunstmuseum und weiter zum Deutschen Schifffahrtsmuseum. Dort klingt die Tagung mit Getränken und Gesprächen aus.

Das aufwendige Tagungsprogramm wurde ermöglicht durch den Freundeskreis zur Förderung der Wissenschaft in Bremerhaven. Das von Eva-Maria Bongardt (Deutsches Schifffahrtsmuseum), Kai Kähler (Kunstverein Bremerhaven) und Anja Benscheidt (Historisches Museum Bremerhaven) konzipierte und organisierte Projekt erhielt im letzten Jahr den erstmals verliehenen Preis für die beste wissenschaftliche Veranstaltungsidee beim ausgeschriebenen Wettbewerb des Freundeskreises.

Weitere Informationen mit dem kompletten Tagungsprogramm finden Sie unter: www.dsm.museum/kalender/meersehen

Meer_Sehen_(c)Historisches Museum Bremerhaven
Auf dem Foto von links nach rechts: Dr. Kai Kähler (Kunstverein), Dieter Petram (Freundeskreis zur Förderung der Wissenschaft), Prof. Dr.- Ing. Peter Ritzenhoff (Freundeskreis zur Förderung der Wissenschaft), Dr. Anja Benscheidt (Historisches Museum Bremerhaven), Dr. Eva-Maria Bongardt (Deutsches Schifffahrtsmuseum) (c)Historisches Museum Bremerhaven

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s