Prof. Dr.-Ing. Thomas Juch erhält Teaching Award

Hochschulprofessor mit der Auszeichnung für exzellente Lehre geehrt.

„Ich nehme die Studierenden ernst. Jeder hat eine Vorgeschichte und bringt seine eigenen Erfahrungen mit – seien das Berufs- oder Lebenserfahrungen. Daher gibt es bei mir auch keine dummen Fragen“, so der diesjährige Preisträger Prof. Dr.-Ing. Thomas Juch des Bachelorstudiengangs Gebäudeenergietechnik zu seinen Lehrprinzipien. Seit 2008 würdigt die Hochschule Bremerhaven mit der finanziellen Unterstützung durch den Verein zur Förderung der Hochschule Bremerhaven e.V. einmal jährlich Leistungen von Lehrenden, die sich durch besonders gute und innovative Lehrkonzepte auszeichnen und den Studierenden eine umfassende Betreuung bieten. Überreicht wurde der Teaching Award von Prof. Dr. Karin Vosseberg im Rahmen der feierlichen Verabschiedung der Absolventinnen und Absolventen der Hochschule Bremerhaven.

Prof. Juch kam Ende 1998 als Dozent für Gebäudeenergietechnik an die Hochschule in Bremerhaven. Vor seiner Hochschulkarriere war er u.a. als Entwicklungsleiter und Produktmanager in sowohl national als auch international agierenden Konzernen der Heizungs- und Klimatechnik tätig. Seine Berufserfahrung erachtet er für seine Lehre in einem technischen Studiengang als äußerst wichtig, um den Studierenden konkrete Anwendungsbeispiele aus der Praxis geben zu können.

Besonders diesen praktischen Bezug und die Verständlichkeit der Lehrinhalte loben die Studierenden: „Prof. Juch ist durch seine freundliche Art, seine große Erfahrung und sein offensichtliches Gespür für Studierenden in der Lage, selbst den schwersten Stoff in einer ganz souveränen Leichtigkeit so zu erklären, dass man nach jeder Vorlesung ein „Aha-Moment“ mitnimmt.“ Prof. Juch selbst bezeichnet seine Seminargestaltung als eine Mischung aus erprobten Konzepten, Erfahrung und Intuition. Die Verständlichkeit für die Studierenden steht dabei im Vordergrund: „Themen nur erklären, reicht nicht. Studierende müssen verstehen, was ich sagen will und wie man das später im Berufsleben umsetzen kann.“ Lehrinhalte müssten dynamisch bleiben, damit sie die Studierenden bestmöglich auf den Berufseinstieg vorbereiten. Dabei fließen Trends aus der Praxis oder Anfragen von Studierenden in das Seminarangebot ein.

Teaching-Award Verleihung (c) Hochschule Bremerhaven

Neben dem Praxisbezug legt Prof. Juch großen Wert auf Kommunikation. Sein umfangreiches Netzwerk zu lokalen Unternehmen nutzt er regelmäßig zur Vermittlung von Praktika sowie zur Empfehlung von Absolventinnen und Absolventen. Um den Austausch von Wissen und Erfahrung auch zwischen den Studierenden zu verstärken, sind semesterübergreifende Projekte im Curriculum verankert. Noch wichtiger ist ihm jedoch der eigene Kontakt zu den Studierenden. Er selbst bezeichnet sich als „Hilfsmentor“. Genau darin liegt auch seine Motivation für die Lehre: die Arbeit mit jungen Leuten und die Unterstützung ihres zukünftigen Berufslebens. Das merken auch seine Studierenden: „Prof. Juch hat immer ein offenes Ohr für Probleme und beantwortet alle möglichen Fragen.“

Allein die Nominierung für den Teaching Award fasst Prof. Juch als ein großes Lob auf: „Es zeigt mir, dass meine Lehrinhalte und Methoden richtig sind.“ Gleichzeitig ist er für den Preis sehr dankbar, mit dem er seine Lehre verbessern kann. „Ein großer Dank gilt insbesondere dem Verein zur Förderung der Hochschule Bremerhaven e.V., die durch das Preisgeld jährlich in eine gute Lehre investieren“, so Prof. Juch. Das mit der Auszeichnung verbundene Geld soll für die Anschaffung einer Software zur Veranschaulichung technischer Vorgänge genutzt werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s