PAUL bei SCIENCE GOES PUBLIC

AWI‐Wissenschaftler stellt cleveren Tauchroboter vor


Am nächsten Donnerstag, 26. Oktober, geht es bei SCIENCE GOES

PUBLIC unters Eis: Dr. Thorben Wulff, Wissenschaftler am Alfred‐Wegener‐
Institut (AWI), stellt PAUL vor, einen 4,5 Meter langen Tauchroboter, der
eine halbe Tonne wiegt.

Er kann bis zu 60 Kilometer am Stück zurücklegen und bis zu 3.000 Meter tief
tauchen. Das Gerät hat bereits neun Expeditionen in die Arktis absolviert
und war dabei sogar vier Mal unter dem Eis im Einsatz. PAUL ist ein
sogenanntes AUV, ein autonomes Unterwasserfahrzeug (AUV, von engl.
Autonomous Underwater Vehicle), das selbstständig und ohne
Kabelverbindung unter Wasser agiert. Für das Alfred‐Wegener‐Institut
sammelt PAUL Messdaten und Proben, die dazu beitragen, die Ökosysteme
der Polarmeere besser zu verstehen.

Dr. Thorben Wulff ist auf AUVs spezialisiert, er kennt sämtliche Details von
PAUL und wird bei der Veranstaltung am nächsten Donnerstag im „Rüssel“,
Bürgermeister‐Smidt‐Straße 145, um 20.30 Uhr auch dessen Geheimnisse
ausplaudern. Der Eintritt ist wie immer frei.

Die vierte Veranstaltung von Science goes Public in Bremerhaven findet am
Donnerstag, 2. November, im „Kapovaz“ statt. Dann wird von einem
Vertreter des Fraunhofer‐Instituts für Windenergie und
Energiesystemtechnik ein Rotorblattleben im Schnelldurchlauf vorgestellt.

Wird bei SCIENCE GOES PUBLIC am Donnerstag, 26.10., intensiv vorgestellt: der clevere Tauchroboter PAUL © Michael Ginzburg – Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s