Auf der Suche nach dem Außerirdischen

„Science goes Public“ startet am 12. Oktober mit Gastvortrag eines Bremer Wissenschaftlers

Zum Auftakt der neuen Runde von „Science goes Public“ als Initiative des Landes Bremen ist erstmals ein Bremer Wissenschaftler zu Gast in Bremerhaven. Am 12. Oktober wird Andreas Vogel, Leiter des Olbers-Planetariums in Bremen, der Frage nachgehen, wann eine zweite Erde gefunden werden könnte. Denn neue Hochrechnungen ergeben, dass sich in unserer Milchstraße wohl 50 Milliarden Planeten um andere Sterne drehen. Einige tausend davon kennen die Wissenschaftler bereits – etliche davon befinden sich in der Zone ihres Sternes, in der Leben möglich wäre. Was aber heißt das für die Suche nach außerirdischen Leben? Gibt es E.T. wirklich? Der spannende Blick in die Milchstraße gelingt – typisch für das unterhaltsame Vermittlungsformat – sogar ganz ohne Projektor.

Der 1969 geborene Andreas Vogel hat viele Jahre als Physiklehrer gewirkt und ist schon deswegen prädestiniert, einen unterhaltsamen und auch für Laien leicht verständlichen Vortrag zum ansonsten komplexen Thema der Astronomie zu geben. Vorträge an der Kinderuni Cloppenburg, auf einem Kreuzfahrtschiff oder an der Hochschule Bremen zeigen, wie breit die Vermittlungstätigkeit des Physikers ist. Seit 2007 ist er hauptamtlicher Leiter des Olbers-Planetariums der Hochschule Bremen.

Andreas Vogel gestaltet als Bremer Gast mit dem Vortrag „Auf der Suche nach E.T. – wann finden wir eine zweite Erde?“ die Auftaktveranstaltung von „Science goes Public“. Start ist um 20.30 Uhr  im “Lady Tee’s African Bar“ in der Bürgermeister-Smidt-Str. 169 in Bremerhaven-Mitte. Der Eintritt ist kostenfrei.

Die zweite Veranstaltung findet am Donnerstag, 19. Oktober, im „storms söben“ als Science Slam statt.

auf der suche nach dem außerirdischen(c)NASA
Der erste Vortrag in der Reihe „Science goes Public“ führt in den Weltraum und auf die Oberfläche von Planeten. Leben hier Außerirdische? (c) NASA

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s