Von der Idee zum Preisträger – Making Of

Prof. Rada zeigt am 8. März mit Studierenden der Hochschule Bremerhaven das Making-of der Lehedokumentation

Bis zum Sieg beim Canadian Independent Film Festival in der Kategorie „Beste Dokumentation“ war es ein weiter Weg. Wie es von der ersten Idee bis zur Fertigstellung von „Das Leben, you know“ kam, zeigt Prof. Dr. Holger Rada gemeinsam mit seinen Studierenden des Studiengangs Digitale Medienproduktion am Mittwoch, den 8. März. Ab 18 Uhr startet die rund einstündige Revue über die Entstehung einer eindrucksvollen Dokumentation über Menschen aus dem Stadtteil Lehe im Hörsaal T001 (Haus T, An der Karlstadt 8 in Bremerhaven).

tmz_0431_s

Über Wochen hatten elf Studierende im Jahr 2015 Menschen aus dem Stadtteil Lehe filmisch begleitet. Viele Außenstehende und auch Bremerhavener betrachten Lehe als sozialen Brennpunkt, der geprägt ist von Arbeitslosigkeit, Kriminalität und Spannungen zwischen ethnischen Gruppierungen. Lehe ist aber auch ein Stadtteil, in dem es spannende Projekte gibt – und Menschen, die sich für ein besseres Leben engagieren. „Das Leben, you know“ erzählt Geschichten von Menschen: Menschen, die aus den verschiedensten Gesellschaftsschichten stammen. Menschen, die über ihre Lebenswege sprechen und gleichsam Probleme, Chancen und Perspektiven des Stadtteils aufzeigen. Der Dokumentarfilm zeichnet dabei weder ein einseitiges noch wertendes Bild von Bremerhaven-Lehe. Vielmehr zeigen die Geschichten der Menschen Vielfalt, Kontraste und Widersprüche eines urbanen Raums zwischen Stagnation und Aufbruch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s