Forschungsarbeit des ISL ausgezeichnet

Alle zwei Jahre findet die Europa-weite Konferenz „Transport Research Arena“ (TRA) statt, die von der Europäischen Union veranstaltet wird. Die diesjährige TRA2016 fand in Warschau statt. Dort trafen sich mehr als 2400 Forscher und Vertreter von Transport- und Logistikfirmen aus 62 Ländern, um sich im Rahmen von Vorträgen und Diskussionen über die neuesten Entwicklungen im Bereich Transport auszutauschen.

Anlässlich dieser wichtigen Veranstaltung wurde dem Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik (ISL), das in Bremen und Bremerhaven ansässig ist, für sein im 7. EU-Rahmenprogramm gefördertes Projekt INTEGRITY der „TRA Visions Senior Researcher Award“ verliehen. Der Bremerhavener ISL-Forscher Dr. Nils Meyer-Larsen nahm den Preis stellvertretend für die INTEGRITY-Projektgruppe von der Direktorin des EU-Generaldirektorats für Mobilität und Transport (DG MOVE), Magda Kopczynska, entgegen.

Die INTEGRITY-Projektgruppe besteht aus Forschern, Logistikern und Transportunternehmern aus China, Deutschland, England, den Niederlanden und der Schweiz. Inhalt des Projektes war die Optimierung von globalen Containertransporten im Hinblick auf die Containersicherheit und die logistischen Abläufe. Im Rahmen des Projektes wurde ein IT-System entwickelt, in dem alle wichtigen Daten über die Container, unter anderem der Transportweg, Informationen über das Transportschiff, aber auch, ob die Containertür unbefugt geöffnet wurde, während des Transports erfasst und abgespeichert werden. Mit Hilfe dieser Daten können Zollbehörden besser feststellen, ob ein bestimmter Container ein Sicherheitsrisiko, z.B. für Schmuggel, Diebstahl oder auch einen terroristischen Anschlag, bietet. Außerdem können die Transporteure ihre logistischen Prozesse auf Basis dieser Daten besser planen, wodurch die Transporte schneller und verlässlicher werden und letztlich auch die Umweltbilanz, etwa durch die bessere Auslastung von LKWs, verbessert wird. Das IT-System wurde an mehr als 5400 Containern auf ihrem Weg von China in die EU getestet und seine Anwendbarkeit eindrucksvoll bestätigt. Die Verleihung des „TRA Visions Senior Researcher Award“ zeigt, dass diese wichtige Arbeit des ISL und seiner Partner auch auf EU-Ebene gewürdigt wird.

ISL TRA Visions Senior Researcher Award
Magda Kopczynska (DG MOVE) und Dr. Nils Meyer-Larsen (ISL) bei der Preisverleihung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s